Passwortschutz für lo-net²-Webseiten

lo-net²-Websites vor unerwünschten Zugriffen schützen

Wer lo-net²-Websites oder Teile davon vor unerwünschten Zugriffen schützen möchte, kann auf einen Passwortschutz zurückgreifen. Denn oft ist es wünschenswert, bestimmte Seiten einer Website dem öffentlichen Zugriff zu entziehen. Entsprechend häufig trafen Anfragen zu diesem Feature beim lo-net²-Support ein. Nicht zuletzt aus diesem Grund wurde diese vielfach gewünschte Erweiterung technisch umgesetzt und lo-net²-Mitglieder können ihre Website, einzelne Seiten oder Ordner mit Passwörtern sichern. Wie man diese Option bei Generator-erzeugten Seiten einsetzt, verdeutlicht Ihnen diese Anleitung.

Voraussetzungen

Wenn Sie mit dem Websitegenerator erstellte Seiten schützen möchten, müssen Sie

  • vollständige Rechte (Admin) für die Funktion Website-Dateiverwaltung besitzen.
  • unter Website-Dateiverwaltung/Einstellungen die Option "Zeige verstecktes Verzeichnis des Website-Generators" angewählt haben.
  • die Ziffer des zu schützenden Ordners identifizieren.

In zwei Schritten zum Passwortschutz

1. Ordner identifizieren

Vom Website-Generator erzeugte Seiten liegen in einem eigenen, mit einer Ziffer bezeichneten Ordner. Wenn Sie also eine einzelne Seite schützen möchten, müssen Sie wissen, in welchem Verzeichnis diese zu finden ist. Lassen Sie sich dazu Ihre Website im Browser anzeigen und suchen Sie im Menü links die gewünschte Seite aus. Per Rechtsklick und Auswählen von Eigenschaften lassen Sie sich den Pfad anzeigen und sehen dann, mit welcher Ziffer der Ordner, der die zu schützende Seite enthält, bezeichnet ist. Diese Ziffer gilt es nun in der Ordnerstruktur aufzusuchen.

2. Einstellungen vornehmen

Wechseln Sie in die Website-Dateiverwaltung, suchen Sie im Baum unterhalb von .ws_gen den Ordner mit der gefundenen Ziffer auf und klicken Sie auf Eigenschaften (Stift-Icon). Wählen Sie nun Zugangsbeschränkung und Sie können einen oder mehrere frei gestaltete Benutzernamen und Passwörter einrichten. Diese Daten muss ein Besucher Ihrer Website kennen und angeben, um auf den geschützten Ordner zugreifen zu können. Wird die dort gepeicherte Seite vom Browser aufgerufen, erscheint ein Fenster zur Eingabe der Zugangsdaten.

Ergänzungen

Ihre Eingaben werden nach dem Speichern in .htaccess-Dateien festgehalten, die allerdings nicht editierbar sind. Die Einstellungen werden auf untergeordnete Seiten übertragen und sind sofort wirksam. Selbstverständlich können Sie auch den Zugriff auf die gesamte Website sperren, indem Sie das Hauptverzeichnis .ws_gen in der beschriebenen Weise behandeln. Auch extern erstellte, im lo-net²-Webspace untergebrachte Websites können Sie mit Zugangsdaten versehen.